Training der Ju-Jutsu - Sparte im PSV Mainz

Wie wird trainiert?

Ziel des Anfänger- und Fortgeschrittenen-Trainings ist die kontinuierliche Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Um die Gefahr von Verletzungen so weit wie möglich zu verringern, steht am Anfang der Ausbildung, aber auch in jeder Trainingseinheit nach dem Aufwärmen "und nach etwas Gymnastik" die "Falltechniken". Anschließend werden die einzelnen Techniken systematisch gezeigt, selbst erprobt und durch ständiges  Wiederholen immer weiter vervollkommnet. Zentrale Techniken sind neben Ausweichen, Fegen und Blocken alle Atemitechniken (Stöße, Schläge, Tritte), die Würfe und die Techniken am Boden  (Festhalten, Hebeln, Würgen). Ziel ist es, in einer Notsituation diese Techniken wirkungsvoll kombiniert einsetzen zu können. Parallel dazu gibt es das Wettkampftraining, in dem die technischen und konditionellen Voraussetzungen geschaffen werden, um einen nach festen Regeln geführten Zweikampf erfolgreich zu bestehen.

Wer kann trainieren?

Beim Training für Erwachsene sind ab 16 Jahre alle Altersgruppen vertreten. Durch die hohe Individualität dieser Sportart können auch ältere oder konstitutionell schwächere Menschen am Training teilnehmen. Im Grunde bestimmt jeder selbst durch seine Trainingsintensität und -häufigkeit sein persönliches Vorankommen und seine Entwicklung. Als Ausrüstung genügen für den Anfang Trainingshose und T-Shirt. Erst wenn der Entschluss zur aktiven Teilnahme feststeht, sollte man sich einen Ju-Jutsu-Anzug (Gi) und entsprechende Schutzausrüstung zulegen (Kosten etwa 60 Euro). Für Kinder ab 6 Jahren haben wir ein spezielles Kindertraining. Hier wird ein für die spezifischen Bedürfnisse der Kinder zugeschnittenes Ju-Jutsu-Training angeboten.
Bei Interesse kann jeder bei uns vorbeischauen (Trainingshose, T-Shirt reichen für den Anfang. Badeschlappen nicht vergessen!).

Bevor ein Trainingsbesuch stattfinden kann schicken Sie bitte eine Woche (Regelbearbeitungszeit) vor Ihrem beabsichtigten Trainingsbesuch eine E-Mail an den Spartenleiter unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum und vollständiger Anschrift. Der Spartenleiter sendet die Angaben  der Verwaltung der Bereitschaftspolizei zur Überprüfung. Erst wenn Sie eine weitere Nachricht zur Freigabe des Zutritts vom Spartenleiter erhalten steht einem Trainingsbesuch nichts mehr im Wege.

Bitte immer an der Wache der Bereitschaftspolizei Mainz, Dekan-Laist-Strasse 7, 55129 Mainz melden, Personalausweis abgeben (dafür gibt es einen Besucherausweis) und nach der Sporthalle – Ju-Jutsu – fragen.

ImpressumSitemapSucheKontakt
Copyright © 1999-2006 • Polizei-Sportverein Mainz e.V. • All Rights Reserved

besondere Hinweise

JUDO-Anfänger willkommen!

Kinder ab 6 Jahren montags (16:15 bis 17:45 in Gonsenheim), dienstags/donnerstags (17:00 bis 18:30 in Hechtsheim), ab 13 Jahren dienstags (18:30 bis 20:00 in Hechtsheim), ab ca. 40 Jahren freitags (16:00 bis 18:00 in Hechtsheim). Infos über 06131-593164 (Hussong)!

Zugangsregelung bei der BePo

Der Zutritt zur Sporthalle der Bereitschaftspolizei erfordert grundsätzlich die Vorlage des Personalausweises an der Wache; Nichtmitglieder müssen spätestens am Vortage schriftlich angemeldet werden. Zur konkreten Verfahrensweise setzen sich Interessenten, Schnupperer, Gasttrainierende (Mitglieder anderer Vereine) mit dem jeweiligen Abteilungsleiter bzw. Spartenleiter telefonisch oder per E-Mail in Verbindung.

Aikido-Anfängerkurse

Ab sofort beginnen wieder Anfängerkurse im AIKIDO. Mindestalter 14 Jahre. Jeden Mittwoch ab 19:45 Uhr in der Großen Halle bei der Polizei Dekan-Laist-Straße 7 in Mainz-Hechstsheim. Unbedingt vorher bei Norbert Fischer (Tel. 06131-475488) anmelden.