Aktuelle Nachrichten aus der Naginata-Gruppe im PSV Mainz

Naginata-Welt blickt auf Wiesbaden - Weltmeisterschaft erfolgreich gestemmt


Über 100 Naginata-Kämpfer aus 16 Nationen sind Anfang Juli ins Rhein-Main-Gebiet geströmt. Ihr Ziel: Die erste in Deutschland ausgetragene Naginata Weltmeisterschaft. Dafür nahmen die Teilnehmer teils tausende Kilometer Reiseweg auf sich, um sich in Wiesbaden-Klarenthal zu treffen. Einen Tag (6. Juli 2019) lang traten sie dort in mehreren Wettkampf-Disziplinen gegeneinander an.

Die Vorfreude, aber auch die Anspannung und Nervosität war bei den Wettkämpfern schon vor Beginn der ersten Begegnung greifbar. Zuerst waren die Engi-Paare dran - also Zweier-Teams, die eine bestimmte Bewegungsabfolge auf Angriffen und Verteidigungen zeigten. Präzise bei der Technik und beim Timing setzten sich nach und nach Teams aus Japan, den USA und Belgien bei der internationalen Schiedsrichterriege durch.

Ab in die Rüstung

Richtig die Anspannung "rauskämpfen" durften die Teilnehmer aber erst im Anschluss bei den freien Kämpfen in Rüstung (shiai). Die anfangs bei einigen Paarungen noch großen Unterschiede beim jeweiligen Niveau der Kämpfer wurden schnell so klein, dass die Schiedsrichter nicht um ihre Aufgabe zu beneiden waren. Neben immer wieder knappen Situationen (z.B. nur einer von drei Schiedsrichtern wertet einen Treffer als Punkt - was nicht ausreicht, damit der Punkt tatsächlich dann gewertet wird), gab es allerdings auch so deutliche Aktionen, dass mancher Kampf schon nach Sekunden beendet war.

Volle Zuschauerränge

In allen Disziplinen wurde ein herausragendes Niveau präsentiert, so dass die Besucher auf der voll besetzten Tribüne gebannt die Wettkämpfe verfolgten. Unter den Gästen waren übrigens auch der Wiesbadener Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Generalkonsulin Setsuko Kawahara vom japanischen Generalkonsulat in Frankfurt. Sie nahmen an einem Samstagmorgen den Weg in die Sporthalle auf sich, um die Wettkämpfer persönlich viel Erfolg zu wünschen.

Rund 100 Kämpfer beim Freundschaftsturnier (Goodwill)

Jeder, der keine Platzierung bei der WM erlangt hatte oder gar nicht bei dieser angetreten war, konnte am Sonntag (7. Juli 2019) beim Freundschaftsturnier (Goodwill) sein Können unter Beweis stellen. Dabei kamen rund 100 Kämpfer im K.O.-System zum Zug. Gerade für Anfänger war es eine gute Gelegenheit einmal Turnierluft zu schnuppern.

Großer Dank gilt den Helfern

Wir bedanken uns bei den zahlreichen fleißigen Helfern – Freunde, Bekannte, Familienmitglieder, Naginata-Neugierige sowie Kendo-Sportler aus den Kendo-Dojos Polizeisportverein Mainz und Universität Mainz stellten für WM und Goodwill eigene Pläne hinten an. Ihr habt diese Veranstaltungen erst möglich gemacht haben. Danke dafür!

PS: Am 26.01.2019 findet übrigens das 3W-Turnier (Kendo) des PSV Mainz statt.
Die Organisatoren freuen sich über jeden Helfer.

Die Ergebnisse der Naginata WM 2019 im Überblick:

Engi

Shikake-Oji:
  1. A. Ajiki und M. Inoue (Japan)
  2. S. Kanaoka und C. Hayashida (Japan)
  3. C. Coppeans und B. Harrop (USA)

Zen Nihon Renmei no Kata
  1. I. Itagaki und H. Kato (Japan)
  2. T. Dermine und F. Dermine (Belgien)
  3. J. Hernandez und S. Lew (USA)

Shiai Team Frauen
  1. Japan
  2. Kanada
  3. Belgien

Shiai Team Männer
  1. Japan
  2. Niederlande
  3. Belgien

Shiai Einzelkampf Frauen
  1. A. Ajiki (Japan)
  2. S. Haruyama (Japan)
  3. C. Hayashida (Japan)

Shiai Einzelkampf Männer
  1. Y. Masuda (Japan)
  2. M. Masuda (Japan)
  3. T. Fujita (Japan)


Die Ergebnisse des Goodwill im Überblick:

Frauen:
  1. Silva, Monica (Frankreich)
  2. Nishimura, Yuki (USA)
  3. Hasegawa, Tomomi (Brasilien)

Männer
  1. Nedzvetsky, Gur (Israel)
  2. Gaffié, Jean-Mathieu (Frankreich)
  3. Hrbac, Jan (Tschechische Republik)
Beim Goodwill gab es nur die Disziplin shiai (freier Kampf)

Datum: 12.07.19
Autor: Ines Klose
Link: Berichts-Übersicht

besondere Hinweise

JUDO-Anfänger willkommen!

Kinder ab 6 Jahren montags (16:15 bis 17:45 in Gonsenheim), dienstags/donnerstags (17:00 bis 18:30 in Hechtsheim), ab 13 Jahren dienstags/donnerstags (18:30 bis 20:00 in Hechtsheim), ab ca. 40 Jahren freitags (16:00 bis 18:00 in Hechtsheim). Infos über 06131-593164 (Hussong)!

Zugangsregelung bei der BePo

Der Zutritt zur Sporthalle der Bereitschaftspolizei erfordert grundsätzlich die Vorlage des Personalausweises an der Wache; Nichtmitglieder müssen spätestens am Vortage schriftlich angemeldet werden. Zur konkreten Verfahrensweise setzen sich Interessenten, Schnupperer, Gasttrainierende (Mitglieder anderer Vereine) mit dem jeweiligen Abteilungsleiter bzw. Spartenleiter telefonisch oder per E-Mail in Verbindung.

Aikido-Anfängerkurse

Ab sofort beginnen wieder Anfängerkurse im AIKIDO. Mindestalter 14 Jahre. Jeden Mittwoch ab 19:45 Uhr in der Großen Halle bei der Polizei Dekan-Laist-Straße 7 in Mainz-Hechstsheim. Unbedingt vorher bei Norbert Fischer (Tel. 06131-475488) anmelden.